Gerade einmal zwei Jahre her: Karstadt-Protest

Auch heute ist in der Öffentlichkeit immer noch nicht konkret bekannt, wie es mit den 86 Karstadt-Warenhäusern weitergehen soll. Die “Strategie 2015″, die Anfang dieses Monats verkündet wurde und die eine Ausrichtung auf mehr junge Moden bringen soll, ist noch recht nebulös. Immerhin: Es gibt nach Firmenangaben keine Schließungspläne mehr. Und damit ist die Lage – auch für Karstadt Bottrop – deutlich besser als noch vor zwei Jahren. Im Juni 2009 wird das Haus aus Protest über die seit Monaten andauernde Hängepartie über die Zukunft des Konzerns für einen Tag dicht gemacht. Alle Schaufenster sind mit Packpapier und mit kleinen Plakaten verklebt. Mit Sprüchen wie „Wir wollen bleiben“, „Wir sind ein Stück Deutschland“ und „Wir sind das Herz der Innenstadt“ äußern die Mitarbeiter ihren Protest. Speziell wird auch auf die lange Geschichte von Karstadt in Bottrop hingewiesen, wo das erste Haus des Konzerns (damals noch unter dem Namen „Althoff“) 1892 an der Hochstraße eröffnet worden war.

Zur Karstadt-Geschichte in Bottrop lesen Sie HIER mehr.

Dieser Beitrag wurde unter 1991-2010, Allgemein, Gerade einmal..., Stadtmitte, Wirtschaft abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>