12. September 1996: Ab sofort zieht das Centro Bottroper an

Heute vor 15 Jahren ist Premiere: Das Centro eröffnet und zieht vom ersten Tag an viele Bottroper an. Die drei Monate zuvor gestartete Buslinie 91 (Foto unten am Eröffnungstag) bietet einen bis heute im Bottroper Nahverkehr einzigartigen Service an: Alle 10 Minuten verbinden die Busse die Bottroper City in nur einer Viertelstunde mit den 70 000 Quadratmetern Einkaufsfläche in der Nachbar- stadt. 10 000 kostenlose Park- plätze sind für Autofahrer ein unschlagbares Angebot.

Und wie reagiert der Bottroper Handel auf diese Herausforderung? Als unser Foto (unten) im Spätherbst 1995 entsteht, hängen in einigen Bottroper Läden immer noch Plakate mit dem abschreckenden Tenor, dass in Bottrop die Lichter ausgehen, wenn das Centro komme. Während man sich in anderen Revierstädten auf die eigenen Stärken besinnt und diese offensiv vermarktet, passiert in Bottrop in Sachen mehr Attraktivität fast nichts. Und wenn, dann verlaufen viele Aktionen im Sande. Doch das ist eine lange Geschichte, die die jungen Bottroper, die scharenweise zu Centro-Fans geworden sind, nicht interessiert.

Dazu hier nur so viel: Die Einkaufszentren in Oberhausen, Essen und Mülheim sind für viele Bottroper inzwischen viel attraktiver als die eigene City – vor allem für jene jüngeren Bottroper, die seit 15 Jahren mit dem Centro groß werden. Ihr dort gelerntes Einkaufsverhalten prägt sie für ihr Leben. Viele werden also auch künftig Einkaufszentren mit einheitlichen Öffnungszeiten und vielen Serviceangeboten bevorzugen. Für den Bottroper City-Handel tickt da eine Zeitbombe, denn die so geprägten Menschen in die hiesige City als Stammkunden zurückzuholen, dürfte fast unmöglich sein. Zum Shopping gehört auch für die mittelalte Generation längst, irgendwo essen oder ins Kino zu gehen. Und was bietet Bottrop da?

Mehr zu diesem spannenden Thema auch HIER und HIER.Das Centro in seinen Anfangstagen.

Dieser Beitrag wurde unter 1991-2010, Allgemein, Handel, Wirtschaft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>